ana­to­mische Vorlagen
Pro­duktinfo

Ana­to­misch (geformte) Vor­lagen haben ein ungleich grö­ßeres Fas­sungs­ver­mögen als kleine Vor­lagen sog. Vor­lagen für Urininkontinenz.
Sie sind genauso kon­struiert, reichen aber vom Unter­bauch bis zum Steißbein und sind deshalb sowohl für harn- als auch stuhlin­kon­ti­nente Pati­enten geeignet.
Auf­grund ihrer Größe (und ihres Gewichtes im voll­ge­so­genen Zustand) können sie nicht mehr in die Unter­wäsche geklebt werden, sondern werden mit einer eng anlie­genden Netzhose getragen und so gegen Ver­rut­schen fixiert.

Bei bett­lä­ge­rigen Pati­enten sind sie von allen Pro­dukten am besten geeignet, einem Wund­liegen (Deku­bitus) vor­zu­beugen, da große Teile der Haut unbe­deckt bleiben.

Ana­to­mische Vor­lagen sind wesentlich saug­fä­higer als Pants, aber güns­tiger für Selbst­zahler als Windeln.

medipro_deutschland_produkt_anatomische_vorlagen